Leuchtenburg bei Kahla

Geodaten Parkplatz: 50 44 09,01N  11 36 47,01E , 0,5 km Fußweg zur Burg

Die Leuchtenburg liegt im Saale-Holzland-Kreis in Ostthüringen auf einem in der Tat sehr weit sichtbaren Berg im Saaletal mit einer Höhe von 395 über NN. Der Name der Burg hat sicherlich etwas mit ihrer sehr guten Sichtbarkeit und ihrem hellem Farbton zu tun. Die erste urkundliche Erwähnung war im Jahr 1221 in Dornburg bei einem Streit vor Gericht. Ihre Ursprünglichkeit und fast vollständig erhaltene, historische Anlage machen sie einzigartig. Von der Burg hat man einen sehr schönen Blick in alle Richtungen.
Die Burg hatte in Laufe der Jahrhunderte viele Besitzer und Verwendungsmöglichkeiten. Sie reichen  vom  Amtssitz, Zufluchtsort vor Krieg und Zerstörung, Zuchthaus, Hotel(!), Gasstätte, Jugendherberge bis hin zum Museum.
Das Museum beherbergt Militärtechnik, Lebensweise der Leute und Porzellangeschichte.  

 

 
Blick auf die Leuchtenburg vom Reinstädter Grund
 
Leuchtenburg
 
Aufgang in die Leuchtenburg
 
In der Leuchtenburg
 
Geschichte der Leuchtenburg
 
Lageplan Leuchtenburg
 
Dächer der Leuchtenburg
 
Turm der Leuchtenburg
 
Museum Leuchtenburg
 
im Museum Leuchtenburg
 
Porzellanausstellung
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Blick von der Leuchtenburg, Seitenroda
 
Blick nach Jana und Lobeda
 
Blick ins Salletal Richtung Rudolstadt