Bad Lobenstein

Geodaten:   50°26'54.04"N  11°38'25.88"E   Schloss

Bad Lobenstein hat einige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Das Schloss mit einer Parkanlage befindet sich am Nordrand der Stadt. Der schöne Marktplatz ist unmittelbarer Nähe. An Ende des Martes findet man ein kleines Bergwerk, der Markt Höhler. Die Kirche steht in Sichtweite vom Schloss. Der Alte Turm ist das Wahrzeichen der Stadt. Die Ardesiatherme findet man am östlichen Eingang der Stadt. Die kleine Erlebnisbrauerei ist  am südlichen Ende des Stadtteiches zu finden.

Das Schloss liegt in unmittelbarer Nähe zur Stadtkirche "St. Michaelis" am Nordrand der Altstadt. Es beherbergt heute ein Museum und zeigt eine Sammlung mit Schwerpunkt auf Reußischer Regional- und Münzgeschichte sowie andere wechselnde Ausstellungen. Hinter dem neuen Schloss liegt ein Park, der frei zugänglich ist und heute als innerstädtische Grünfläche dient.
Im Lobensteiner Stadtzentrum stand vom 1601 das alte Schloss. Durch einen Brand 1714 wurde es sehr stark beschädigt. Die Fürsten Reuß-Lobenstein, die seit 1647 in der Stadt residierten, nahmen das nun zum Anlass außerhalb der Stadt, heute liegt das mitten in der Stadt,  ein neues Schloss mit Park zu bauen. Das neue Schloss im Barockstil entstand im Zeitraum 1714 bis 1718 unter Heinrich XV. von Reuß-Lobenstein außerhalb der Stadtmauern. Es diente bis 1724 als Residenz des Fürstentums Reuß jüngere Linie Lobenstein-Ebersdorf.
Die Reste des alten Schloss wurden den Unterlagen zufolge als Mälzerei genutzt.        
Nach dem 2. Weltkrieg 1945 wurde das Schloss, wie viele andere, zum Beispiel Nimritz, Brandenstein, Hummelshain, Kospoda und Eyba, auch als Unterkunft für Umsiedler genutzt.
Das Schloss hatte in der Vergangenheit mir ständig wechselnden Nutzungsarten zu kämpfen, die durch Umbauten an den Räumlichkeiten ihre Spuren hinterlassen haben.
Nach der Wqende in Deutschland wurde die Bundesrepublik und etwas später die Stadt Lobenstein Eigentümer des Schlosses. Ab September 1995 begannen dringende Sanierungsarbeiten. Einiges muss noch in Angriff genommen werden.

In der Umgebung gibt es noch weitere Sehenswürdigkeiten, wie Wurzbach, Heinrichshütte, Altvaterturm, Ebersdof, Heinrichsstein, Weisbach, Eliasbrunn, Friesau, Rothenacker und Stelzen.
Die Saale aufwärts befinden sich Harra, Blankenstein, Blankenberg, Pottiga, Sparnberg, Rudolphstein und Hirschberg.

 

 
der Alte Turm, das Wahrzeichen
 
Blick über die Stadt
 
am Museum
 
Marktplatz
 
Marktplatz mit Parkmöglichkeit
 
rechts um das rote Auto geht´s zum Markt Höhler
 
Marktplatz
 
Marktplatz
 
 
 
Rathaus am Markt
 
am der Stadtkirche
 
Stadtkirche
St. Michaelis
 
Schloss Lobenstein
 
Schloss Lobenstein
 
Schlosspark mit dem Pavillon
 
alte Wache