Schloss Molsdorf

Geodaten: 50 54 03,42N  10 57 40,64E

Schloss Molsdorf ist ein Barockschloss. Der Ort Molsdorf, einem Ortsteil von Erfurt, liegt unweit des Autobahnkreuzes Erfurt entfernt. Nur 12 Kilometer sind es bis nach Erfurt selbst.

Das Schloss wird als eines der schönsten Barock-Schlösser in Thüringen angesehen.
An der Stelle des heutigen Schlosses stand seit dem 16. Jahrhundert eine Wasserburg.
1114 sind Herren von Molsdorf  urkundlich genannt.
1432 besaßen die Herren von Witzleben und von Thüna die Wasserburg,
1450 Heinrich von Witzleben und
1530 Ernst von Witzleben.
1616 gelangten Ort und Burg vorübergehend in den Besitz derer von Schwarzburg-Sondershausen.
Die Burg wurde in ein Renaissanceschloss umgebaut, das im 18. Jahrhundert zu der heutigen Barockanlage gestaltet wurde.
Das Schloss gehört heute der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten.
In einigen Räumen des Erdgeschosses befindet sich ein Speiserestaurant.
(Wiedereröffnung März 2014 ?)

Außerdem beherbergt das Museum eine Gemäldesammlung des Malers Otto Knöpfer.

 

 
Schloss Molsdorf, Südseite
 
Schloss Molsdorf, Eingang zum Park
 
Schloss Molsdorf, Zugang zum Restaurant
 
Schloss Molsdorf, Skulpturen im Winterschlaf
 
Schloss Molsdorf, Skulpturen im Winterschlaf
 
Schloss Molsdorf, giebel
 
Schloss Molsdorf
 
Schloss Molsdorf
 
Schloss Molsdorf
 
Schloss Molsdorf, Park
 
Schloss Molsdorf, Nebengebäude und Kirche
 
Schloss Molsdorf, Parkpforte westlich
 
Kirche Molsdorf
 
Schloss Molsdorf, Haupteingang
 
Schloss Molsdorf, Innenansicht
 
Schloss Molsdorf, Innenhof
 
Schloss Molsdorf, Innenhof
 
Schloss Molsdorf, Hauptzugang zum Schloss
 
Restaurant Schloss Molsdorf, 1984
 
Restaurant Schloss Molsdorf, 1984