Altenburg
                      mit einem Ausblick auf Pößneck,
345 m NN

Geodaten: 50°41'12.44"N  11°35'46.85"E

Die Altenburg bei Pößneck ist eine weithin sichtbare Landmarke. Das ehemalige Zechsteinriff erhebt sich kegelförmig aus der Orlasenke und wurde bereits im Paläolithikum
(15.-12. Jahrtausend v. Chr.) aufgesucht.
Das nach allen Seiten steil abfallende Gelände bot einen ausgezeichneten Schutz. Mögliche Reste einer Wallanlage haben sich am nördlichen Rand des Plateaus sowie in dessen Zentrum erhalten. Die Spuren von archäologischen Untersuchungen des 19. und 20. Jahrhunderts sind auf der fast ebenen Hochfläche gut zu erkennen, doch leider wurden keine verwertbaren Dokumentationen überliefert. Eine sehr große Zahl von Oberflächenfunden, welche zum Teil beim Wegebau geborgen wurden, zeigen einen Besiedlungshöhepunkt in der Spätbronzezeit (ca. 1000 v. Chr.) sowie in der vorrömischen Eisenzeit.
Zahlreiche Keramik- und Schlackenfunde belegen, dass sich am südlichen und westlichen Fuß der Altenburg während der  vorrömischen Eisenzeit Metallhandwerkersiedlungen befanden (4.-2./l. Jahrhundert v. Chr.). Im näheren Umfeld der Altenburg konnten die dazugehörigen Gräberfelder lokalisiert werden. Am Osthang der Altenburg befindet sich der als Bildermollenhöhle bezeichnete Hohlraum. Er weist eine Größe von 3,50 m x 6 m bei einer durchschnittlichen Höhe von 2 bis 2,50 m auf. Bei Grabungen von R. Eisel im Jahr 1925 wurden im Inneren der Höhle und am Eingang Keramikscherben der vorrömischen Eisenzeit und ein aus Diabas bestehender Hammer mit beschädigter Schneide gefunden. Die Altenburg war eine in urgeschichtlicher Zeit besiedelte Befestigung, von der aus die Orlasenke gut einsehbar war.
 
Der Ort Wernburg mit seinem Ortsteil Seebach liegt in unmittelbarer Nähe.

 

 
Die Altenburg mit Wernburg
 
Altenburg
 
Blick auf Pößneck von der Altenburg
 
Informationstafel zur Altenburg
 
Blick auf Pößneck von der Altenburg
 
Blick auf Pößneck von der Altenburg
 
Blick auf Pößneck von der Altenburg
 
Blick auf Pößneck von der Altenburg

Karte anzeigen