Buteile-Park
            in Neustadt an der Orla

Geodaten:  50°44'9.53"N    11°45'42.97"E

Der Name "Buteile-Park" klingt in unseren Ohren etwas seltsam. Der Begriff stammt aus dem Slawischen und bedeutet wasserreicher bzw. wasserspendender Landstrich. Bis ins 11. Jahrhundert war diese Gegend Siedlungsgebiet der Sorben. Erkennbar ist das an den verschiedenen Dorfnamen, wie Moderwitz oder Dreitsch, die eine Markante slawische  Endung haben.
Vor 500 Jahren speiste eine Quelle die erste hölzerne Wasserleitung für Neustadt aus der Gemarkung Buteile. Daher rühret heute der Name Buteile-Park.
Auf dieser Gemarkung wurde Anfang des 20. Jahrhundert Industriebauten für die Spinnerei errichtet. Ende des 20. Jahrhundert wurden sie für eine Näherei genutzt, Firma Radisch. Nach einigen Jahren Leerstand zog die Buteile-Park GmbH & Co. KG ein. Eröffnung war im August 2011.
Auf den Flächen der ehemaligen Werkshallen entstand ein kultureller und attraktiver Ort für Ausstellungen, Technikgeschichte, Werksverkauf und Gastronomie.  Aber auch ein Kinderspielplatz ist hier zu finden. Neben dem Parkplatz, der sich auf dem Gelände des Parks Buteile-Parks befindet, steht ein legendärer sowjetischer Hubschrauber, Mi-8. Sein Triebwerk ist im Museumsbereich zu finden. Eine besondere Augenweite sind die Oldtimer wie die Bilder unten zeigen.  

 

 
Neustadt / Orla
 
Hinweisschild am Straßenrand
 
Parkgelände
 
Ausstellungshalle
 
Eingangsschild
 
Eingang
 
Ausstellung: Feuerwehrbereich

Ausstellung: Garant
 
Ausstellung: 353er Wartburg aus Rudolstadt

Ausstellung: neuer Aufbau eine Goliath
 
Ausstellung: Skoda Octavia, das Original

AWO, der Gußklumpen
07806 Neustadt / Orla
Triptiser Str.14 Telefon 036481 84009-0 

www.buteile-park.de 
 
Öffnungszeiten: 
Mittwoch     10 - 18 Uhr
Donnerstag
  10 - 18 Uhr
Freitag        10 - 22 Uhr
Samstag     10 - 22 Uhr
Sonntag      10 - 18 Uhr      
Stand 2012

Größere Karte anzeigen