Luisenturm
     
bei Kleinkochberg / Großkochberg, 510 m NN

Geodaten:    50°47' 7.34"N   11°21'46.30"E

Auf dem Hummelsberg, 515 über NN, bei Kleinkochberg befindet sich der 1864 errichtete Luisenturm. Er ist 18 Meter hoch. Wenn man die 78 Stufen bewältigt hat, befindet man sich auf der Aussichtsplattform. Bei gutem Wetter hat man von hier aus einen Blick weit über das Saaletal und die Saale-Ilm-Platte bis zum Frankenwald sowie dem Thüringer Wald.
James Patrick von Parry ließ den Turm zu Ehren seiner Frau Luise errichten, die am 22.April 1864 gestorben war.. Parry war ein wohlhabender Engländer, der unter anderem am Weimarer Hof tätig war. Dort hatte er Luise kennen gelernt.

Hier beginnt oder endet hier der Goethewanderweg.
Der Goethewanderweg ist ein 28 Kilometer langer Wanderweg im Thüringer Becken, der von Weimar über Neckeroda nach Großkochberg führt. Den benutzte Johann Wolfgang von Goethe zwischen 1775 und 1783 häufig.
Der Luisenturm in der Nähe von Großkochberg bietet kurz vor dem Ende der Wanderung auf dem Goethewanderweg eine schöne Aussicht über das Weimarer Land.

 

 
Kleinkochberg mit Luisenturm
 
auf der Straße zum Luisenturm
 
Luisenturm
 
Ausblick vom Luisenturm
 
Festplatz am Luisenturm
 
Luisenturm, wie eine Burg
 
Blich nach Süd-Osten , Engerda im Vordergrund
 
Goethewanderweg Weimar-Kleinkochberg

Öffnungszeiten: April – Oktober
(Sa/So) 10 – 18 Uhr 
           

Einlass auch auf Anfrage
Weitere Informationen erhalten Sie unter der Tel.: 036743 -  30 512.

Größere Karte anzeigen