Radioteleskop Effelsberg bei Bonn  06.09.2003

 

Das Radioteleskop Effelsberg ist ein Radioteleskop im Eifelteil Ahrgebirge.
Es steht nahe Effelsberg im nordrhein-westfälischen Kreis Euskirchen in Deutschland.

Die Apertur (Öffnungsweite) des von 1967 bis 1971 erbauten und 1972 in Betrieb genommenen Radioastronomie-Großteleskops beträgt 100 m.

Es war 29 Jahre lang das weltweit größte bewegliche Radioteleskop, bis im Jahr 2000 das Robert C. Byrd-Teleskop in Green Bank (USA) fertig gestellt wurde mit einer Apertur von 100 bis 110 m.
 

Höhenlage (Oberkante Schiene): 319 m ü. NN
Höhenlage (Schnittpunkt der Hauptachsen): 369 m ü. NN
Fundament-Betonmenge: 5200 m³
Fundamentdurchmesser: 64 m
Gesamtmasse: 3200 t
Masse des neigbaren Teils (ca.): 1950 t
Anzahl der Oberflächenpaneele: 2360
Oberfläche: 7850 m²
Apertur (Öffnungsweite): 100 m
Maximal-Höhe bei Maximal-Neigung: 109 m
Brennweite: 30 m
Spiegeltiefe: 20,83 m
Stärke der Rohre: 51–419 mm
Oberflächengenauigkeit: < 0,5 mm
Winkelauflösung: > 10"
Horizontaldrehung: 15 min / 360°
Vertikaldrehung: 5 min / von 7,5° bis 90°

 

 


Größere Karte anzeigen

Quelle: Openstreetmap

Google Earth bietet einen interessanten Überblick von oben. Mit dem Link hier unten verlassen Sie meine Internetpräsenz: 


  Link:
Radioteleskop Effelsberg

 

Der Link funktioniert nur richtig gut mit einem PC oder Notebook.
Auf dem Smartphone muss man die herunter geladene kmz-Datei suchen und
da anklicken. In beiden Fällen sollte Google Earth installiert sein.

 

Geodaten: 50°31'27.14"N    6°53'0.48"E

 

Hinweise zur Anwendung der Geodaten

 
 

 
 

 
 

 
 

 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
Steuerzentrale neben dem Teleskop

 
Steuerzentrale neben dem Teleskop

 
 

 
 


Größere Karte anzeigen

Quelle: Openstreetmap