Vier Kienbäume

           in der Vorderen Heide, Pößneck, 1,7 km westlich von Herschdorf

Geodaten:  50°42'28.80"N  11°30'54.66"E


Die Vier Kienbäume sind zu ein Begriff in der Vorderen Heide geworden. Es ist kein Wunder,  dass die Kiefer, aus deren Wurzeln ein Stamm mit vier abzweigenden Bäumen gewachsen war, deren alter auf 225 Jahre geschätzt wurde, schon eine gewisse Bekanntheit erlangt hat. Auf dem Foto unten kann man den Baumriesen noch bestaunen. In der 1970er Jahren war das Lebensende erreicht und wurden gefällt. Die mannshohen Baumstümpfe erhielten zum Schutz  eine Überdachung.
Die Vier Kienbäume sind, wie viele andere Wanderwegpunkte, ein Sagen umwobener Ort.
Es gibt viele Bezeichnungen in der Vorderen und Hinteren Heide, Jakobsmann, Drei Kienbäume, Krötenpfütze,  Dürrer Kienbaum, Drei Eichen, Hangeiche usw.
Der Standort befindet sich in der Vorderen Pößnecker Heide und ist relativ leicht von Herschdorf zu erreichen. Von hier aus gelangt man sehr gut zum Neuen Teich.

 

 

 
unter dem Dach standen die Vier Kienbäume
 

Größere Karte anzeigen